Pressemitteilung

Leaving The Frame

20.000 km in sieben Monaten. Diese Strecke legten die Schauspielerin Maria Ehrich und ihr Freund, der Journalist Manuel Vering, 2018 in einem alten Käfer zurück und lernten die Welt aus einem völlig anderen Blickwinkel kennen. UCI Events zeigt die beeindruckende Dokumentation ihrer Reise am 4. Oktober um 17.30 Uhr und am 6. Oktober um 20 Uhr in allen UCI Kinos. Mit „Leaving The Frame“ kehrt Maria Ehrich nun an zwei Terminen mit ihrem ganz persönlichen Herzensprojekt auf die große Leinwand zurück und erzählt in Bildern und Geschichten von einer Reise, die ihr Leben veränderte. Tickets kosten 12,-€ zzgl. Zuschläge und sind ab sofort unter uci-events.de, über die UCI-App oder direkt an der Kinokasse erhältlich.

Einmal dem durchgescripteten Leben der Filmwelt entkommen und mehr über sich selbst und das Leben lernen – das war schon immer ein Traum von Maria Ehrich. Die Schauspielerin spielt seit 15 Jahren immer wieder Rollen von Mädchen und Frauen, die starke Entwicklungen durchmachen. 2018 wollte sie endlich herausfinden, wer die Frau neben der Schauspielerin noch ist und zog mit ihrem Freund Manuel Vering, Journalist und Filmemacher, hinaus in die Welt.

 Von einem Dorf in Kenia reisen sie nach Nordamerika und finden in Mexico City einen alten Käfer mit Dachzelt, der fortan ihr Zuhause ist. Mit ihm fahren sie 20.000 km bis nach Neufundland, immer auf der Suche nach Menschen, die sie faszinieren und inspirieren, aus deren Geschichte sie lernen und wachsen können. Sie begegnen Alltagshelden wie dem Holocaust-Überlebenden Jurek, dem Raubvogelexperten Simon oder der Ordensschwester Sister Mary Jane, die nicht nur zu Vorbildern, sondern auch zu Freunden werden. Dann wagen auch sie den Sprung und bewegen Dinge, erleben Erfolge wie Rückschläge.

 

Zurück