Pressemitteilung

Babylon Berlin im Kino

„Babylon Berlin“ ist momentan nicht nur eine der innovativsten, sondern auch die teuerste Serie Deutschlands. Die von Publikum und Kritik hochgelobte Produktion ist mit zahlreichen Grimme Preisen, dem deutschen Fernsehpreis und der Goldenen Kamera preisgekrönt. In den Hauptrollen sind Volker Bruch, Liv Lisa Fries und deutsche Schauspielstars wie Lars Eidinger, Matthias Brandt, Mišel Matičević, Fritzi Haberlandt, Hannah Herzsprung, Benno Fürmann u.v.m. zu sehen. UCI EVENTS zeigt am 22. und 23. September einen Serienmarathon der ersten beiden Staffeln als besonderes Kinoerlebnis einmalig an einem Wochenende.  

„Ein solcher 12 Stunden Film gehört auch ins Kino, schließlich sind wir Filmemacher! Ich kann versprechen, dass es eine fantastische Erfahrung ist, einzutauchen in die Welt von BABYLON BERLIN -Vergangenheit und Gegenwart verschwimmen zu einem großen Ganzen und beim Verlassen des Kinos reibt man sich verwundert die Augen über all die vielen seltsamen Entwicklungen, die unsere Gesellschaft seit den Zwanzigern gemacht hat." – Achim von Borries

Die erste Staffel wird am 22. September ab 14 Uhr gezeigt. Die acht Folgen der zweiten Staffel am 23. September ab 11 Uhr. Die Staffeln dauern jeweils 360 Minuten. Tickets für den Serienmarathon kosten 49,- € zzgl. Zuschläge und sind ab sofort online, über die UCI-App oder direkt an den Kinokassen aller teilnehmenden UCI Kinos erhältlich. Die Staffeln sind nicht einzeln buchbar. Das Ticket gilt für beide Tage.  Zusätzlich zu der Möglichkeit, sich nach dem Ticketkauf eine persönliche Einladung als Sammlerstück und Erinnerung nach Hause schicken zu lassen, erhält jeder Gast ein exklusives Goodie Bag zur Veranstaltung.

Babylon Berlin vereint große Erzählkunst vor dem zeitgeschichtlichen Hintergrund der „Goldenen Zwanziger“ mit dem einzigartigen Schauwert des großen Kinos.  Die Serie von Tom Tykwer, Henk Handloegten und Achim von Borries lässt den Zuschauer durch die Augen eines jungen Kommissars hinter die Kulissen des turbulenten Lebens im Berlin der Weimarer Zeit auf die politischen Entwicklungen blicken, die neben der Weltwirtschaftskrise den „Tanz auf dem Vulkan“ zum Mythos werden ließen.

Berlin im Frühjahr 1929: Eine Metropole in Aufruhr. Ökonomie und Kultur, Politik und Unterwelt – alles befindet sich im radikalen Wandel. Wo Spekulation und Inflation bereits an den Grundfesten der noch jungen Weimarer Republik zehren, stehen wachsende Armut und Arbeitslosigkeit im krassen Kontrast zu Exzess und Luxus des Berliner Nachtlebens. In diese pulsierende Stadt kommt Gereon Rath, ein junger Kommissar aus Köln, um gegen einen von der Berliner Mafia geführten Pornoring zu ermitteln. Schon bald findet er sich in einem Dschungel aus Korruption, Drogen- und Waffenhandel wieder, der ihn nicht nur in einen existentiellen Konflikt zwischen Loyalität und Wahrheitsfindung stößt, sondern auch sein Leben und das seiner Mistreiter für immer verändern soll.

UCI EVENTS zeigt die Kinopremiere der ersten beiden Staffeln von „Babylon Berlin“ als Serienmarathon am 22. und 23. September in folgenden UCI Kinos: Ruhr Park, Düsseldorf, Hürth Park, Duisburg, Bad Oeynhausen, Othmarschen Park, Colosseum, Elbe Park und Wilhelmshaven.

Zurück