Pressemitteilung

Royal Opera House Live Kinosaison

Live aus London erobert am 7. Februar um 20:15 Uhr Puccinis Opernthriller Tosca mit Adrianne Pieczonka, Joseph Calleja und Gerald Finley die Kinoleinwand. Als eine der großartigsten Opern aller Zeiten kombiniert Tosca Drama, Leidenschaft und prachtvolle Musik. Dramatisch geht es auch in Christopher Wheeldons Ballettproduktion Das Wintermärchen zu. Die Produktion wird bereits jetzt als moderner Klassiker gefeiert und wurde speziell für das Royal Ballet geschaffen. Von ihr überzeugen können sich Kinogäste am 28. Februar um 20:15 Uhr, wenn die britischen Meistertänzer Lauren Cuthbertson, Sarah Lamb, Edward Watson und Steven McRae die Leinwand erobern. Die Tickets kosten 25,-€ zzgl. Zuschläge pro Person und sind online unter uci-events.de oder direkt an der Kinokasse erhältlich.

The Royal Opera, Tosca, live am 7. Februar um 20:15 Uhr                                                                  

Die unverkennbare Musik aus Tosca wurde in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen eingesetzt, besonders bemerkenswert war die Verwendung in einer Actionszene des James Bond-Films Ein Quantum Trost. Angesiedelt in Rom, erzählt die Geschichte vom Maler Mario Cavaradossi, der von dem sadistischen Polizeichef Scarpia gefangenen genommen und zum Tode verurteilt wird. Mario könnte freigelassen und sein Leben gerettet werden – vorausgesetzt, seine Geliebte Tosca gibt sich Scarpia hin. Die Produktion wird dirigiert von Dan Ettinger, die kanadische Sopranistin Adrianne Pieczonka spielt die Hauptrolle als Tosca. Der maltesische Tenor Joseph Calleja singt die Rolle des Cavaradossi, an der Seite des kanadischen Bassbaritons Gerald Finley in der Rolle des Scarpia. Die Aufführung dauert drei Stunden und enthält zwei Pausen, in denen es exklusive Aufnahmen hinter den Kulissen sowie Interviews mit der Besetzung und dem kreativen Team zu sehen geben wird. Tosca wird auf Italienisch gesungen und mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Trailer: ROH Tosca

The Royal Ballet, Das Wintermärchen, live am 28. Februar um 20:15 Uhr

In Wheeldons Adaption von William Shakespeares Stück sind Mit einer Bühnenausstattung von Bob Crowley destilliert diese Produktion die Essenz von Shakespeares dramatischer Erzählung, indem die kahle, brütende Atmosphäre von König Leontes sizilianischem Hof mit den lebhaften Farben und dem idyllischen Charme Böhmens kontrastiert wird. Wheeldons Produktion voller farbenprächtiger Kostüme und faszinierender Bühneneffekte wird weithin als moderner Klassiker gefeiert, der eine gefühlvolle Reise von Vergebung bis hin zur Versöhnung beschreibt und als unwiderstehliches Tanzdrama darstellt. Mit der vielschichtigen Musik von Joby Talbot wurde Das Wintermärchen 2014 für das Royal Ballet erschaffen, 2016 wieder aufgenommen und 2017 in Brisbane (Australien) als Teil der jährlichen internationalen Tournee aufgeführt. Die Produktion war nominiert für einen Olivier Award für Herausragende Leistung im Tanz und gewann 2014 den Critics’ Circle National Dance Award für die Beste Klassische Choreographie.

Trailer: ROH Das Wintermärchen

Zur Einstimmung auf den Abend laden UCI EVENTS und Schloss Munzingen jeden Gast auf ein Glas Sekt ein.

Bilder:  http://uci-presse.de/uci-events.html

Zurück